SCHLOSS HUNYADI, TATORT

Gerald Szyszkowitz

Ernst ist das Leben, heiter die Kunst. Wenn aber ein Schauspieler bei der Premiere plötzlich halb tot in seiner Garderobe liegt, wenn sich dem Regisseur, der versucht Licht in das Geschehen zu bringen, menschliche Abgründe auftun, dann gerät das geruhsame Leben in der Provinz selbst zur Tragödie. Eine erotisch aufgeladene Arthur-Schnitzler-Inszenierung im Schloss Hunyadi, dunkle, bis zum Kriegsende zurückreichende Geheimnisse um das Kloster Sankt Gabriel, laue Sommertage in Maria Enzersdorf: Diese Treibhausatmosphäre wird zu der … weiterlesen

Das Geschenk des Apollon

Gerlinde Friewald

Alexandria im ersten Jahrhundert vor Christus – die mythenumrankte Ära von Kleopatra ist angebrochen. Als sich in diesem Zentrum der Wissenschaft der Besuch einer Experten-Delegation aus Pergamon ankündigt, ahnt die junge Ärztin Kynthia von Delos noch nicht, dass sie schon bald in ein tödliches Netz aus Intrigen und Verrat verstrickt sein wird. Grausame Gewalttaten ereignen sich vor der spektakulären Kulisse einer sagenumwobenen Bibliothek. Das berühmte Museion, der gigantische Pharaonenpalast und die prunkvollen Gärten der Weltstadt … weiterlesen

Petri Heil!

Michael Stradal

Zum Fischen benötigt man die richtigen Köder. Petri Heil! Dass Gottfired Mayerböck auf seine alten Tage noch ein “Gspusi” gehabt hat, verwundert alle. Doch dass diese Unbekannte die Beziehung per Schreibmaschinen-Brief beendet und er darauf seinem Leben ein Ende setzt, ist zwar für den Revierinspektor eine klare Sache, nicht aber für den angereisten Hauptkomissar. Schon bald kommen Vorkommnisse ans Tageslicht, die nicht nur eine Kartenrunde und einen Fischereiverein ins Zwielicht bringen, sondern auch die Charakterzüge … weiterlesen

Punti Verdi

Michael Stradal

Michael Stradals phantastische (Musiker-)novellen haben es an sich, dass man nach der Lektüre nicht ganz sicher sein kann, was der historischen Wahrheit gerecht wird und was erfunden ist, denn Unwahrscheinliches und Historie sind zu eng umschlungen. Im Fall ‚Punti Verdi’ hingegen muss man sich – will man es ganz genau wissen – möglicherweise bis zum 10. Oktober 2013, Verdis 200. Geburtstag, gedulden.  “Und wie oft haben wir uns gefragt: Was wäre, wenn die Ereignisse ganz … weiterlesen

Franz Liszt und das Geschenk der Madame Babèrre

Michael Stradal

Realität und Fiktion, Geschichte und Fantasie vermischen sich bei den Gruselgeschichten von Michael Stradal rund um große Musiker wie Haydn, Mozart und Beethoven. Eine neue phantastische Novelle zum Liszt-Jahr 2011: Dabei geht es um den Tastentiger, eine Wahrsagerin, existenzielle Entscheidungen, eine Wunderdroge, geheimnisvolle Briefe. “Der größte Pianist aller Zeiten, eine Wahrsagerin, existentielle Entscheidungen, eine Wunderdroge, geheimnisvolle Briefe, … eine ‚phantastische neue Komposition’ von Michael Stradal zum Lisztjubiläumsjahr 2011.” Eduard und Johannes Kutrowatz (Intendanten Liszt Festival … weiterlesen

Die Briefe der Rosalyn Haydn

Michael Stradal

“Gefangen in den Wirren eines Kriminalfalls legt man das Buch erst aus der Hand, wenn alle Rätsel gelöst sind. Aber sind sie das?” Haide Tenner(ORF) “Spannend verknüpft Michael Stradal quasi-realistische Elemente aus dem Leben Joseph Haydns mit merkwürdigen Ereignissen, die einem österreichischen Geschäftsmann ungarischer Herkunft, der sich in eine Amerikanerin verliebt, widerfahren.”  Josef Thonhauser (Universität Salzburg)   “Leben direkte Nachkommen von Haydn in Philadelphia? Das Verschwinden eines geheimnisumwitterten Manuskriptes führt über den Atlantik nach ien … weiterlesen

Der Beethoven-Tee

Michael Stradal

  “Michael Stradal entwickelt sich zum Spezialisten für phantastisch – phantasievolle Gruselgeschichten rund um große Musiker. Diesmal steht Ludwig van Beethoven im Mittelpunkt – oder sollte man vielleicht besser sagen: im geheimnisvollen Zwie­licht – einer haarsträubenden Story.”   Gerhard Kramer (Musikschriftsteller)   “Realität und Fiktion, Geschichte und Phantasie vermischen sich – und die detektivische Arbeit führt zu unerwarteten Resultaten. Müssen wir die Musikgeschichte ändern?”   Haide Tenner (ORF)   “in Toter als Geist, eine Burgruine … weiterlesen

Das Geheimnis um Mozarts Amalien-Etüde

Michael Stradal

Ein Pianist reist nach Schottland, um sein Erbe anzutreten. Dort findet er nicht nur ein mysteriöses Gutachten über eine bislang unbekannte Etüde Wolfgang A. Mozarts, sondern auch die Originalnoten. Die Ereignisse beginnen sich zu überstürzen …   “Um das anscheinend Unmögliche zu ermöglichen, bedarf es eines Genies! Spannend und einfühlsam erzählt Michael Stradal von der spielerischen Faszination des Wettens, von der Hochschätzung des Schöpferischen, von der Genialität Mozarts. – Freilich, der Kampf gegen das Böse … weiterlesen