Gerald Koller

Mut zur Lücke

Was jede/r von uns tun kann, damit die Flucht ein gutes Ende nimmt

2015, 108 Seiten, Taschenbuch
14.95 € (A), 14.50 € (D)
ISBN: 978-3-902300-95-9
Erhältlich als E-Book: Link

In den Warenkorb

Buchinfo

“Wir werden das Europa, das wir kennen, nicht vor Veränderung bewahren können. Wir können einander nur helfen, uns in der Veränderung zu bewähren. Denn wir sind bei der Geburt eines neuen Kontinents dabei – einer neuen Welt. Und wenn das keine Totgeburt werden soll, werden wir vor allem eines brauchen: Mut zur Lücke.”

Gerald Koller, der international anerkannte Risikoexperte und Gestalter von Präventionsmodellen zur mentalen und sozialen Gesundheit, schlägt in diesem inspirierenden Buch Wege in eine lebenswerte Zukunft vor, die jeder und jede von uns gehen kann – und die umso bedeutender sind, je mehr der Strom der Flüchtenden, der ökologische Handlungsbedarf oder die notwendige Trendwende zu einer zukunftsfähigen Bildungskultur Angst, Unwillen oder Aggression auslösen.

Gerade wenn die Wellen hochschlagen, gilt es “nach einem Fahrtziel Ausschau zu halten, das jenseits des aktuellen Situationshorizonts liegt“: einem guten Leben für uns alle auf diesem Planeten, besonders aber für unsere Kinder und Kindeskinder.

Medienecho

Verweis auf Buch:

Wege – Das Magazin zum Leben, Heft 3/17 (Oktober 2017 – Jänner 2018)

 

„Was wir konkret tun können, erklärt er in 10 kurzen, prägnanten Schritten – und auch in den anderen fünf Kapiteln macht er kein elendslanges Blabla, sondern bringt klar auf den Punkt, was jetzt angesagt ist: Offenheit, Solidarität, ein gutes Leben für alle.“

Eva Schreuer, Wege, 2/2016

 

„In gewohnt poetischer Manier geschrieben, liest sich das Buch kurzweilig auf der nächsten Zugfahrt. Ein Handlungsleitfaden für Zeiten, in denen Zusammenrücken angesagt ist, und nichts so bleibt wie es war.“

Thimo Fiesel, Solidarität, März 2016