Manfred

Günther Zäuner

Ein Namenloser unter Millionen, der plötzlich, Jahrzehnte nach Kriegsende, durch ein unscheinbares Kistchen auf sich aufmerksam macht. Er wollte nicht in einen sinnlosen Krieg ziehen, doch er hatte keine Wahl. Ein Namenloser unter Unzähligen, der vom selbsternannten Führer ins Feuer gehetzt wurde, ein “Bauernopfer”. Manfred wollte Priester werden und nur einem Herrn dienen – Gott. Doch Gott hatte andere Pläne für ihn: Mit gerade einmal 19 Jahren starb Manfred Gugler irgendwo in der Sowjetunion, verscharrt … weiterlesen

BETRIEBSGEHEIMNIS

Florian Koschat

Mit einfachen Tricks zum erfolgreichen Unternehmen – die neue Erfolgsstrategie! Mittelständische Unternehmen sind der Motor der Wirtschaft, sie schaffen nachhaltig Arbeitsplätze und tragen letztendlich zum Wohlstand einer Gesellschaft bei. Dennoch stehen diese Unternehmen oft vor scheinbar unübersichtlichen Problemen, beispielsweise der Nachfolgeregelung, und haben insbesondere mit den Herausforderungen zu kämpfen, die der sehr komplex gewordene Zugang zu Finanzierungen mit sich bringt. Der Themenbogen spannt sich von Wegen in die Selbstständigkeit über Erfolgsstrategien bis hin zu Krisenmanagement … weiterlesen

MOTIVATION TO-GO

Sandro J. Stadelmann

Wer sein Ziel vor Augen hat, kann alles schaffen!    Sandro J. Stadelmanns 52-Wochen-Programm zeigt Ihnen den Weg zum erfolgreichen Unternehmen auf. Sie lernen Klippen – Ängste, Verunsicherungen, vermeintlich mangelnde Eignung – elegant zu umschiffen.   Indem der Autor mit seiner mitunter humorvollen Art aus seinem reichen Erfahrungsschatz plaudert und vor möglichen Stolpersteinen warnt, die ihm durchaus bekannt sind, hat man nie das Gefühl, alleine zu sein. Im Gegenteil bestärken einen seine konstruktiven Tipps, detaillierten … weiterlesen

ERZÄHL MIR NICHTS

Friedrich Hahn

Wilfried Knechtl musste einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen. Nach einer Phase der tiefen Depression versucht er wieder Fuß zu fassen in seinem Leben. Er will reden, versucht, wieder unter die Leute zu gehen, will Leuten aus seinem beruflichen und persönlichen Umfeld seine Geschichte erzählen. Aber kaum setzt er an, werden ihm auf Stichwort „Krankheit“, „Alkoholmissbrauch“, „Tod auf Raten“, „Lebensgefährtin“, „Tragödie“ fremde Geschichten erzählt. Friedrich Hahn entwirft ein Panoptikum menschlichen Leidens. Die Geschichte von Wilfried Knechtl und … weiterlesen

Der Kunstliebhaber

Regine Koth Afzelius

Die von ihm entdeckten Phänomene an Meisterwerken der italienischen Renaissance – in fünfhundert Jahren so noch nie zur Sprache gekommen – gehen dem leidenschaftlichen Bildforscher und Kunstexperten Leo Graf über alles. Auch über Frauen. Bis er Claire trifft. Der Privatgelehrte, Querdenker und alternde Weiberheld weiht die Tierärztin in die Ergebnisse seiner Forschungen ein, und während sie, bis dato ihre Kunstaffinität nur durch gelegentliche Museumsbesuche auslebend, mit wachsendem Vergnügen schließlich selbst zur begeisterten Bilddeuterin wird, schlittern … weiterlesen

Neunzehn Stunden bis zum Paradies

Gerhard Blaboll

Harri, ein kürzlich gekündigter Konzernmanager aus Wien, versucht seinen Frust mittels einer Reise in ein ihm unbekanntes Land abzubauen. Reisebüros preisen den Senegal als „Paradies auf Erden“ – eine Werbung, die Harri überzeugt. Er bucht über eine Internetplattform und erlebt bald, dass Webauftritt und dahinterstehendes Service sehr voneinander abweichen können. Er hat erfahren, dass für Reisen in den Senegal ein Visum benötigt wird und möchte mit der Internetfirma abklären, wie er das Visum erhalten wird. … weiterlesen

Immer der Nase nach

Florian Birkmayer & Cathy Skipper

„Und mitten in sie hinein ging der Duft, direkt ans Herz, und unterschied dort kategorisch über Zuneigung und Verachtung, Ekel und Lust, Liebe und Hass.” Patrick Süskind „Das Parfum”   Sucht ist DIE archetypische Krankheit des modernen Menschen. Vergessen sind die persönlichen Mythen, der Drang die innere Leere durch Süchte zu füllen wird immer größer, … Wir versuchen dagegen anzukämpfen, wollen unsere Sucht loswerden aber tagtäglich sind wir mit der grausamen Sehnsucht, den Empfindungen und … weiterlesen

Gedichte - Nachdichtungen

Stefan Zweig

Stefan Zweigs Schaffen als Lyriker stand allzu oft im Schatten seiner Romane und der großen Biographien – dieser Band verschollen geglaubter, dereinst verstreut erschienener Gedichte rückt diesen Eindruck nachdrücklich zurecht. Selbst mit wenigen  Worten vermag der Autor Stimmungen zu schaffen, Bilder nahezubringen, ja: zu verzaubern. Und auch dort, wo er die Werke anderer in die deutsche Sprache überträgt, entstanden keine Übersetzungen, sondern Nachdichtungen, Neu-Dichtungen mit eigener Kraft und eigenem Wert, aus Zweigs unnachahmlicher und bis … weiterlesen