WUNSCHNOVELLE

Bernadette Németh

Hugo hat seinen Lebenstraum verwirklicht: Seine größte Leidenschaft, das Klavierspiel, wurde zu seinem Beruf. Als der ersehnte Durchbruch zum Greifen nahe ist – ein weltberühmtes Konzert in Japan –, macht ihm seine Gesundheit plötzlich zu schaffen. Während sich Wehmut und Zweifel in ihm breit machen, begegnet er Luisa, einer faszinierenden wie geheimnisvollen Frau. Das Glück scheint perfekt, wäre da nicht ihr Ehemann und die unheilvolle Krankheit … Bernadette Nèmeth gelingt es die zuweilen bedrückende Schwere … Weiterlesen

Dichtung, was ist das?

Richard Bletschacher

„Wenn hiermit ein Band mit Essays vorgelegt wird, dessen Titel verspricht, dass in ihm die tausend gewundenen Wege des geschriebenen Wortes abgehandelt werden, so sei schon auf den ersten Zeilen darauf verwiesen, dass ein solcher Versuch keinen Anspruch erheben darf, das unüberschaubare Feld, durch das es über die Jahrtausende bis zu uns herauf kommt, auch nur in annähernd gerecht bemessenen Teilen zu überblicken, und darum im besten Fall eine kleine Ernte von Antworten auf unsere … Weiterlesen

Medizin am A ... Ende

Heinrich Thaler

Nach „Vergessene Landkarten“, „Träume, Götter, Lebewesen“ und „Echo der Heimat“ folgt nun nach langem Warten der (vermutlich!) letzte Gedichte Band von Heinrich Thaler. Und dieser hat es in sich: Nach Jahrzehnten als erfolgreicher Internist räumt er auf satirisch-humorvolle Weise, literarisch ansprechend wie eh und je, wie auch reflektiert-sarkastisch, mit der gegenwärtigen Situation der Krankenhäuser, MedizinerInnen und PatientInnen auf. Doch am meisten überzeugt Heinrich Thaler durch sein einzigartiges Sprachgefühl. Geschickt wendet er die Fachbegriffe an, baut … Weiterlesen

Manfred

Günther Zäuner

Ein Namenloser unter Millionen, der plötzlich, Jahrzehnte nach Kriegsende, durch ein unscheinbares Kistchen auf sich aufmerksam macht. Er wollte nicht in einen sinnlosen Krieg ziehen, doch er hatte keine Wahl. Ein Namenloser unter Unzähligen, der vom selbsternannten Führer ins Feuer gehetzt wurde, ein „Bauernopfer“. Manfred wollte Priester werden und nur einem Herrn dienen – Gott. Doch Gott hatte andere Pläne für ihn: Mit gerade einmal 19 Jahren starb Manfred Gugler irgendwo in der Sowjetunion, verscharrt … Weiterlesen

ERZÄHL MIR NICHTS

Friedrich Hahn

Wilfried Knechtl musste einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen. Nach einer Phase der tiefen Depression versucht er wieder Fuß zu fassen in seinem Leben. Er will reden, versucht, wieder unter die Leute zu gehen, will Leuten aus seinem beruflichen und persönlichen Umfeld seine Geschichte erzählen. Aber kaum setzt er an, werden ihm auf Stichwort „Krankheit“, „Alkoholmissbrauch“, „Tod auf Raten“, „Lebensgefährtin“, „Tragödie“ fremde Geschichten erzählt. Friedrich Hahn entwirft ein Panoptikum menschlichen Leidens. Die Geschichte von Wilfried Knechtl und … Weiterlesen

Immer der Nase nach

Florian Birkmayer & Cathy Skipper

„Und mitten in sie hinein ging der Duft, direkt ans Herz, und unterschied dort kategorisch über Zuneigung und Verachtung, Ekel und Lust, Liebe und Hass.“ Patrick Süskind „Das Parfum”   Sucht ist DIE archetypische Krankheit des modernen Menschen. Vergessen sind die persönlichen Mythen, der Drang die innere Leere durch Süchte zu füllen wird immer größer, … Wir versuchen dagegen anzukämpfen, wollen unsere Sucht loswerden aber tagtäglich sind wir mit der grausamen Sehnsucht, den Empfindungen und … Weiterlesen