Jannes Krinner

Roathauberl, da Tatschgakini und ihre Freind

Zehn Märchengedichte in steirischer Mundart

Illustriert von Hans-Jörg-Fürpaß

VERGRIFFEN

2003, 112 Seiten, franz. Broschur
20.90 € (A), 20.30 € (D)
ISBN: 978-3-902300-13-3

In den Warenkorb

Buchinfo

Althergebrachte Märchen in steirischer Mundart lyrisch erzählt: Durch seinen besonderen Wortwitz und die überraschenden Pointen werden die Märchengedichte von Jannes Krinner zu einem originellen Lesevergnügen – nicht nur für SteirerInnen.
Die Illustrationen des steirischen Künstlers Hans-Jörg Fürpaß erhellen zudem den imaginativen Raum des Buches – und laden die Leserin und den Leser ein, darin auch zu verweilen.

Da Frousch fulgg seine Intaressn
und taucht gach auf ban Obndessn.”
Dem Tejchterl schwindt
die Foab vom Gsichtl
wia sie dazöllt dem Vota s’Gschichtl:

“Er – zu mia – ins Bejtt – niemols,
do kriag i glei an Frousch im Hols!”
Da Vota: “Her hiaz auf
zan ummastressn,
versprouchn is,
dej Kroutt muasst fressn!