Wolfgang Jedlicka

Das Gericht, (k)ein geheimnisvolles Wesen

Geschichten, Fakten und Perspektiven - von Amtsmissbrauch bis Zockerparadies

Vorwort: Udo Jesionek,

zweite und überarbeitete Auflage, 2013

NICHT MEHR LIEFERBAR

2012, 380 Seiten, Taschenbuch
21.90 € (A), 21.40 € (D)
ISBN: 978-3-902300-76-8

In den Warenkorb

Buchinfo

Aus aktuellem Anlass überarbeitete und um zahlreiche “Fälle” ergänzte Neuauflage 2013!

Korruption, Bankenpleite,
Inseratenaffäre, Veruntreuung …

Täglich sind wir mit solchen Themen konfrontiert (oder im „Kleinen“ mit Diebstahl, Gewalt, Scheidung). Der Unmut über beschwichtigende Phrasen, öffentlich bekundete Halbwahrheiten und auflagenorientierte Medien-Berichterstattung wird bei den Menschen immer größer.

Im vorliegenden Buch klärt uns Wolfgang Jedlicka nun detailliert über die um Wahrheitsfindung bemühte, unabhängige und unbestechliche österreichische Rechtssprechung auf. Gelungen ist ihm hierbei der Spagat, sein umfassendes Wissen verträglich und mit einer guten Portion Humor zu vermitteln.

Der Volksmund weiß allerdings: „Gerechtigkeit gibt es im Himmel auf Erden wird Recht gesprochen.

„… und nun liegt uns ein vielseitiges, sehr instruktives Buch vor, in dem er Fassetten des Justizbetriebes kritisch beleuchtet und für die Allgemeinheit verständlich macht.“

Udo Jesionek

Medienecho

„Der pensionierte Richter und ehemalige Standesvertreter doziert in einem Band, dessen Kubatur an jene eines Ziegelsteins erinnert, über Themen, mit denen wir zumindest in der Tagespresse unentwegt konfrontiert werden. Im Kleinen mit Diebstahl, Gewalt und Scheidung, im Großen mit Bankenpleite, Korruption und Tierschützerprozess.“

Janko Ferk, Die Presse (SPECTRUM), 4. Mai 2013

 

Buchvorstellung

NÖN Wiener Neustadt 41/2012