Johannes Twarochs LobhudelHeft

Nadja Rösner-Krisch & Erich Schirhuber (Hrsg.)

Johannes Twaroch war viele Jahrzehnte als Hörfunkredakteur eine wesentliche Anlaufstelle für Autorinnen und Autoren. Anlässlich seines siebzigsten Geburtstages zeigt ein Blick auf sein eigenes literarisches Werk wiederum, dass er selber als ein Schriftsteller von Rang genannt werden muss: ein senibler Erzähler, ein schlitzohriger Aphoristiker, ein humorvoller Essayist. Neben neuen und wiederzuentdeckenden älteren Texten versammelt der Band Beiträge von Dietmar Grieser, Alfred Komarek, Matthias Mander und anderen, die schönsten Jubelkritik, den ärgsten Verriss, Reflexionen über das … weiterlesen

Eine Maria, die aus Enzersdorf kam ...

EDITION ROESNER

“Maria Enzersdorf ist ein Teil unseres Lebens, ist ein Stern, der am Himmel steht, ein Baum, der erblüht.” Kinderkultur – Kinderliteratur: In selbst erfundenen Märchen und Gedichten, Aufsätzen und Statements erzählen Kinder, wie sie in ‚ihrer’ Stadt leben, was sie beeindruckt, was ihnen gefällt oder nicht gefällt, was sie als Besonderheiten der Stadt betrachten, welche Wünsche sie haben, welche Probleme sie sehen – und was sie machen würden, wenn sie selbst BürgermeisterIn wären oder eine … weiterlesen

Literarischer Reigen

Edition Rösner

“Heut’ hat der Wind nach Heu gerochen, hier, mitten in der Stadt, nach Heu …”   Klaus Flemmich Ein Lesebuch für all jene, die die Identität eines schönen Ortes in der einzigartigen Vielfalt seiner literarischen Spurensuchen, ergründen – und genießen wollen, ein Lesebuch, das zum Nachdenken und Erkennen anregt, zum Lachen und zum Schmunzeln bringt und manchmal auch Wehmut erweckt, ein Buch, das einem Reigen gleich, für eine kurze Zeit ins wunderbare Reich der Dichtung … weiterlesen

Marietta, die Strohblumen und der Tanz durch die Weltenzeit

Nadja M. Krisch

Dieser Sommer der für mich so wunderbar nach Freiheit schmeckte, in dem die Luft gesungen hat, das Meer uns verschlang und die Erde uns wieder und wieder umarmte. Es war so, wie ich es mir später oft – sehr oft gewünscht habe, es noch einmal erleben zu können.   Sechs Frauen in der Mitte des Lebens, ein Festessen und eine Nacht voller Erinnerungen an ihre “wilden” Jahre in den Siebzigern. Die Gespräche: einmal komisch, einmal … weiterlesen